About

Gleich nach der Lust, Bücher zu besitzen, kommt das Vergnügen, über sie zu reden.
(Charles Nodier)

Hallo Welt

(oder vielleicht auch nur Deutschland, da nicht jeder da draußen Deutsch spricht :))
Ich heiße Svenja, bin 20 Jahre alt und Studentin.
Ich liebe es neue Bücher zu besitzen, sie im Regal stehen zu haben, sie anzuschauen und
den Duft der Bücher in mich aufzunehmen und die Abenteuer schon förmlich herrauszuriechen.
Doch vorallem liebe ich es sie zu lesen.
Warum?
Beim Lesen kann ich abschalten, mich entspannen und zur Ruhe kommen.
Ich kann aber auch Abenteuer erleben, mit den Charakteren mitfiebern und Heldentaten vollbringen.
Vorallem kann ich mich in Büchern fallen lassen, Wunder erleben und ständig Neues sehen.
Man munkelt Lesen bildet sogar. Ich habe auch noch von keinem gehört, dass ihm Lesen geschadet hätte.
Ich habe es mir als Ziel gesetzt anderen das Lesen näher zu bringen und mit dem Vorurteil aufzuräumen,Lesen sei langweilig.
Ich hoffe ihr begleitet mich auf dieser Reise.

Ab und zu kann aber auch mal was außerprogrammmäßiges wie Musik, Rezepte und Bastelanleitungen auftauchen 🙂

Cheers!
Kontakt: pergamentrascheln@web.de

Advertisements

3 Kommentare zu “About

  1. Gregor sagt:

    Lesen langweilt, wenn man nichts anderes zu tun hat als vorm TV zu sitzen.
    Mich würde jetzt interessieren, was studierst du denn genau?
    Mir fehlen ab und zu Bilder in den Büchern, da ich sehr schlecht herumspinnen kann und mir die Personen schwer vorstellen kann, genauso ist es bei der ganzen Umgebung.
    Mit einem Buch habe ich nur einen kleinen Hauch davon wie es denn wirklich aussieht.
    Meinetwegen reichen mir auch ab und zu kleine Skizzen, aber so finde ich ein Buch etwas unvollständig.
    Leider sind selten Autoren gleichzeitig Zeichner 😦 Wäre aber wirklich von Vorteil.

    LG
    Gregor

    • Ich studiere Klassische Archäologie. Hat jetzt direkt mit Literatur nichts zu tun. Ich finde es gerade schön, wenn man sich selbst Gedanken zu den Charakteren machen kann oder sich die Landschaften der Bücher im Kopf zusammenbastelt. Das entsteht doch alles automatisch, dafür ist die Fantasie da 🙂 Es gibt ja auch schon einige Autoren, die ihre Bücher selbst illustrieren. Thomas Thiemeyer macht das bei einigen und Cornelia Funke z.b auch. Dann weiß man halt, wie der Autor es sich vorgestellt hat. Aber wenn der Autor seinen Job gut macht und bildhaft schreibt, braucht man eigentlich keine Skizzen, die verschönern dann nur das äußere Erscheinungsbild des Buches. Ein Buch lebt von seiner Geschichte und wie gesagt, die Bilder kommen dann von ganz allein 🙂
      Grüße, Svenja

      • Gregor sagt:

        Dostojewski beschreibt eigentlich gut die Personen, nur ich habe auch nicht den Verstand die ganzen Gesichter – ohne es mir vor den Augen vorstellen zu können, zu behalten. Auch wenn ich da meine Phantasie habe ist sie bei Personen eher gering und dann noch behalten welche Nase der und die hatten ist schon anstrengend, weshalb ich mir nie wirklich vorstellen kann, wie die Leute aussehen. Es gibt ja auch zu viele Menschen in einem Buch 🙂

        Liebe Grüße
        Gregor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s