Lockruf der Nacht – Lilly M. Love

Ein Buch, das in eine Traumwelt entführt

„Dunkelheit legte sich wie im Zeitraffer auf Long Island, während der Wagen mit viel zu hoher Geschwindigkeit für die
Wetterverhältnisse die schmale Straße entlangfuhr
.“

Was wäre, wenn du deine nächtlichen Träume wirklich durchlebst? Was wäre wenn du deinen Traummann wirklich treffen könntest?
In ihren Träumen kann Leia Walsh, 28 Jahre in eine andere Welt fliehen, denn ihr eigentliches Leben ist nicht sehr spannend. Immer noch auf der Suche nach Mr. Right und der Job als Imobilienmaklerin erfüllt sie auch nicht. Wie gut dass sie sich deshalb in ihre Träume stürzen kann und dort sehr häufig einem gutaussehenden, jungen Mann mit wunderschönen Augen begegnet. Bald beginnt sie auch im echten Leben nach diesem Unbekannten Ausschau zu halten. Sie träumt immer intensiver und als sie aufwacht findet sie stets irgendwelche Beweise, das sich der Traum auch tatsächlich abgespielt haben muss. Als sie ihrem Traummann dann auch noch leibhaftig begegnet wird sie immer tiefer in die geheimnisvolle und auch gefährliche Traummwelt verstrickt.
Was wäre, wenn die Grenze zwischen Traum und Realität verschwindet?

Das Buch hatte ich von Vorablesen zum Rezensieren bekommen, wer die Seite nicht kennt, sollte sich dort mal umschauen, die Bücher, die angeboten werden sind häufig lesenswert! „Lockruf der Nacht“ ist bisher der erste Teil einer Reihe mit 3 Folgebänden, geschrieben von Lilly M. Love und da muss ich sagen, wäre es mir lieber gewesen, wenn die einzelnen Bände zu wenigeren, dafür aber dickeren Büchern zusammengefasst worden wären, da ich nicht so der Fan von Reihen bin und der erste Band mit gerade einmal 250 Seiten sehr kurz geraten ist.
Anfangs ging mir die ganze Geschichte noch zu sehr in den Bereich Chicklet: einsame, unglückliche Frau in New York, die immer nur Pech mit den Männern hat, mit ihrem Alltag und Berufsleben unzufrieden ist und dabei nur vom perfekten Mann träumen kann. Tum Glück legt sich das später aber, die ganze Handlung erfährt eine Steigerung und der Alltag rückt immer mehr in den Hintergrund. Negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass das Buch einige gravierende Rechtschreibfehler wie Wortwiederholungen enthält.
Trotz allem ist die Geschichte spannend und enthält noch einiges Potential für die Folgebände. Ich würde nun gerne den zweiten Band lesen um zu erfahren, wohin sich das Ganze entwickelt, den der Leser wird nun doch ziemlich in der Dunkelheit zurückgelassen. Außerdem bin ich froh, dass die Geschichte nun doch noch einige Fantasyelemente enthält, die gut zu dem Thema Träume passen. Denn auch in unseren Träumen können wir in eine andere Welt fliehen und unserer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ich bin gespannt, ob sich die Charaktere weiterentwickeln und wenn ja in welche Richtung. Mo finde ich etwas zu einseitig, zu linear, er scheint nur eine Seite zu haben, die mir etwas zu langweilig ist. Er hat für mich keine Tiefe und ich kaufe ihm seine „Perfektheit“ nicht ab. Das mag aber auch daran liegen, dass wir ihn nur durch Leias Augen kennenlernen. Viel interessanter finde ich dagegen Payton oder Yven. Gespannt bin ich auch, was das Schicksal von Lillith angeht, die ebenfalls in die Traumwelt hineingezogen wird. Sehr gut gelungen fand ich das Ende, das mit einem spannenden Cliffhanger endet und den Prolog noch mal aufgreift.

Trotz einiger Kritikpunkte, ich würde der ganzen Geschichte auch noch mehr Komplexität wünschen, kann ich das Buch all denen empfehlen, die sich für das große Mysterium Träume und ihre Wirkung und Herkunft interessieren und bin gespannt, ob so manches Geheimnis in den nachfolgenden Bänden gelüftet wird.

Vorraussichtliches Erscheinungsdatum: 15. November 2012

Autor: Lilly M. Love
Verlag: Selbstverlag
Genre: Fantasy Mytery Romance Suspense
Seitenanzahl: 250

Ich habe dem Buch bei Amazon gegeben.

Das Zitat stammt von Seite 9, alle Rechte des zitierten Materials, der Covergestaltung, sowie der inhaltlichen Handlung liegen bei dem Verlag und der Autorin.
Die Rezension spiegelt meine eigene, unvoreingenommene Meinung wieder.  Das Urheberrecht und das Copyright für die Texte, die mein eigenes Gedankengut darstellen, liegt bei mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s